Ein nicht unerheblicher Kostenfaktor bei jedem Auto sind die Reifen. Man braucht auf jeden Fall zwei komplette Sätze, denn wie jeder weiß, dürfen im Winter keine Sommerreifen mehr gefahren werden. Es wird ein teures Vergnügen, wenn man bei winterlichen Straßenverhältnissen von der Polizei kontrolliert wird und mit Sommerreifen erwischt wird. Also ist es besser, zeitgerecht die Reifen zu wechseln. Sehr wichtig ist es aber auch, nur die erlaubte Reifengröße aufzuziehen und den passenden Händler für Reifen zu finden. Wird ein Auto konzipiert, überlegen sich die Hersteller sehr wohl, welche Reifen mit diesem Fahrzeug kompat…

Über die Non-Food Artikel aus dem Discounter, gleich unter welchem Logo die Prospekte verteilt werden, kann man sagen, was man will: Sie werden gerne gekauft und sind sogar je nach Beliebtheit der Artikel so schnell vergriffen, dass man Schwierigkeiten hat, die Dinge am Feierabend des gleichen Tages noch zu bekommen. Allerlei Kleinmöbel, darunter Schreibtische, Schreibtischstühle und Kommoden, sind im Discounter recht günstig zu bekommen, wenn man die Zeit und das Glück hat, zur rechten Zeit am passenden Ort zu sein. Viele Discounter bieten auch komplette Möbelserien an, wie zum Beispiel Badezimmermöbel, vom Schränkchen für unter das Waschbecken bis hin zum hohen Schrank, in dem zum…

Jeder Gartenbesitzer, der in seinem Garten nur eine kleine Hecke hat, der weiß, wie anstrengend es ist, mit einer Heckenschere zu arbeiten, die man manuell betreiben muss. Diese sind auch oft nicht so scharf und der Kraftaufwand ist dadurch sehr hoch und kostet viel Schweiß und Mühe. Ein Muskelkater ist quasi vorprogrammiert, denn wer hat schon gerade diese Bewegungen, die Schere immer wieder zu öffnen und zu schließen, jeden Tag in seinen gewohnten Bewegungen? Danach ist jeder Gärtner geschafft und mag dann bald keine Hecke mehr sehen. Mit der manuellen Heckenschere ist es fast unmöglich, an einem Tag eine komplette Hecke zuzuschneiden, denn mit diesem beinahe schon als Folterinstrum…

Die häufigsten Gründe, warum es in der Garage feuchter ist, als es eigentlich sein dürfte, ist das nasse Auto, das hier abgestellt wird. Gegen Regen, Schnee und Eis kann man aber leider nichts machen; und genau deswegen besitzt man die Garage ja. Doch auch bei Schnee muss man zum Einkaufen fahren und zur Arbeit gehen. Dann ist das Auto voller Schneematsch und diese Nässe nimmt man unweigerlich auch mit in die Garage. Das Tor wird verschlossen und schon sammelt sich die Feuchtigkeit, wie in einem Kühlschrank das Tauwasser. Momentane Abhilfe kann man hier nur durch eine Heizung schaffen. Diese lässt die Pfützen am Boden verdunsten, kostet aber natürlich eine Menge Geld. Ein Abtrocknen …

Vielleicht kennt nicht jede Frau, die einen Mann im Hause hat, das Problem, dass kaputte Schubladen und andere Kleinigkeiten die Wohnung schon bald so aussehen lassen, als würde sie zerfallen. Viele oft strapazierte Möbel zeigen Gebrauchsspuren und gehen ab und an aus dem Leim; das lässt sich vor allem mit Kindern nicht vermeiden. Aber dass diese Schubladen dann über Wochen oder gar Monate defekt und nicht richtig benutzbar sind, mag nicht unbedingt an den ungeschickten Händen des Mannes liegen, sondern vielmehr an anderen Dingen, die dem Heimwerker immer ein wenig wichtiger sind. Der klassischen Hausfrau ist eine kaputte Schublade oder eine lose Fußleiste immer ein Dorn im Auge, da si…

Speicher und Keller bleiben beim Neubau eines Hauses oft vernachlässigt; man will zuerst einmal zusehen, dass man die Wohnung und alles andere in Ordnung bekommt. Ist man dann eingezogen und ist der Garten angepflanzt, kann nach und nach der Rest in Angriff genommen werden. Im Keller sind meistens der Heizungsraum, eine Waschküche und andere Wirtschaftsräume untergebracht. Aber auch hier muss man natürlich den Gang und die einzelnen Zimmer vom Rohbauzustand in einen bewohnbaren Zustand bringen. Vielleicht soll ein Hobbyraum oder ein Partykeller entstehen? Das ist die Arbeit für die Abende und Wochenenden, an denen der Heimwerker sonst nichts zu tun hat. Materialkäufe lassen sich bestim…

Den Reichstag einmal als Modell zu sehen, der Flughafen München auf einen Blick: All das und vieles mehr können Familien erleben, wenn sie sich einmal aufmachen, um das Legoland zu erobern. Hier ist alles nach den kleinen Bausteinen orientiert: Vom Eingang bis zum Fahrgeschäft wird man die bunten Spielsteine nicht mehr los. Lego ist Kult, schon zu Hause im Kinderzimmer. Ob Mädchen oder Junge, ob klein oder groß: Die Kids lieben es, nach Phantasie oder Vorgabe Legosteine zu verbauen, dass die Eltern mit dem Kaufen nicht mehr nachkommen. Spiel gut! So die Aufforderung hinter dem Namen der Stecksteine, vom dänischen „Leg Godt“ abgekürzt. In Dänemark ist auch der Sitz der Firma, wurd…

Nicht, dass es nicht auch Gebrauchtwagen gibt, deren Anschaffungskosten noch so hoch liegen, dass man sie sich als Normalverdiener ohne einen Kredit niemals leisten könnte: Das sind aber so ausgefallene und wohl auch teuer zu unterhaltende Fahrzeuge, dass sie ohnehin meistens nicht in Frage kommen. Für den normalen Autofahrer stellt sich beim Kauf eines neuen fahrbaren Untersatzes jedes Mal die Frage: Nehme ich mir einen Kredit auf und kaufe mir dafür ein neues Auto, oder lass ich das mit den Schulden und Zinsen bleiben und suche mir einen Gebrauchtwagen aus?

Der Neuwagen hat in jedem Fall einige Vorteile. So braucht man hier nicht mit irgendwelchen Reparaturen zu rechnen; wenigstens i…

Als Heimwerker kann man vieles, aber sicher nicht alles. Und schon gar nicht alles auf Anhieb und aus dem FF. Das wahre Talent des Heimwerkers liegt ja darin, abschätzen zu können, was schaffe ich und was lass ich lieber einen Profi machen. Was der Heimwerker auf jeden Fall braucht, ist handwerkliches Geschick und die Information darüber, wie eine Arbeit am leichtesten, am günstigsten und am effektivsten selbst zu erledigen ist. Diese Informationen bekommt man natürlich auf alt bewährte Art und Weise in Fachzeitschriften oder vom Nachbarn, der selbst ein begnadeter Handwerker ist. Wer aber auf eigene Faust seine Infos sammeln möchte, sucht sich dazu ein Heimwerker Forum im Internet, d…

Ordnung ist nicht nur das halbe Leben: Am Arbeitsplatz macht Unordnung das Leben zur Hölle, denn man findet nicht, was man sucht, nicht einmal den Platz, seine Kaffeetasse richtig hinzustellen. Also muss man schon bei der Einrichtung beachten, was an diesem Arbeitsplatz getan werden soll und wie man sich dies am besten ermöglicht. Schon der Schreibtisch spielt eine wichtige Rolle, denn hat hier kaum mehr Platz, als die Tastatur und der Bildschirm, wird man schwerlich noch ein Örtchen finden, an dem man Papiere ablegt oder auch nur einen Aschenbecher oder eine Trinkflasche so postieren kann, dass nichts im Weg ist.

Wie groß der Schreibtisch sein muss, ist also verschieden. Das Schulkin…